Frühjahrsmüdigkeit statt Frühlingsgefühle?

Frühjahrsmüdigkeit statt Frühlingsgefühle?

Der Frühling ist da, die Blumen sprießen,  die Sonne scheint endlich wieder.  Es ist also die perfekte Zeit,  das Wetter zu genießen.

Leider fehlt einigen von uns der Antrieb und die Power die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Fühlst auch du dich schlapp, müde und dir fehlt es an Konzentration und das obwohl du eigentlich genug in der Nacht geschlafen hast?

Dann scheint dein Körper mit der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen.

Wie kommt es zu der Frühjahrsmüdigkeit?

Es kann verschiedene Ursachen haben, dass du dich momentan einfach ein wenig schwach fühlst.  Zum einen wurde vor kurzer Zeit die Uhr umgestellt und somit wurde der Körper aus seiner  Routine heraus gerissen und es kam daher eventuell zu einem Schlafdefizit. Zum anderen muss sich der Körper auf die Wetteränderung einstellen. Dies geschieht besonders durch die Umstellung unseres Hormonhaushaltes.

Entscheidend an dem Gefühl der Frühjahrsmüdigkeit sind die Hormone Melatonin und Serotonin beteiligt.  Melatonin ist ein Schlafhormon, welches besonders in der Winterzeit in hohem Maße produziert wird. Der Gegenspieler ist das Serotonin, auch als “Gute-Laune-Hormon” bekannt. Dieses wird jetzt, durch die Sonne wieder vermehrt produziert. Daher kann es zu einem durcheinander kommen und der Körper  braucht mitunter eine Weile um sich wieder zu regulieren.

Zudem ändert sich der Blutdruck aufgrund der wechselnden Temperaturen. Durch die höheren Temperaturen weiten sich die Blutgefäße und unser Blutdruck sinkt. Jedoch ist der April für sein unstetiges Wetter bekannt. Wenn die Temperaturen dann fallen, verengen sich die Blutgefäße wieder und der Blutdruck steigt an. Du kannst dir also vorstellen, dass dein Körper eine Menge zu tun hat und deine  Unterstützung braucht um die Frühjahrsmüdigkeit  zu bekämpfen.

Wie kannst du der Frühjahrsmüdigkeit entgegenwirken?

Damit auch dein Körper endlich aufwacht solltest du auf ein paar Dinge achten.

  • Sonne tanken

Versuche so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Spaziergang in der Mittagspause? Oder anstatt Auto und Bahn mal wieder das Rad zur Arbeit zu nehmen.

  • Auf die Ernährung achten

Besonders jetzt braucht der Körper viele Vitamine und Mineralien. Versuche also ausreichend frisches Obst und Gemüse zu essen. Denn wie heißt es so schön  “an Apple a day keeps the doctor away”. Wenn du mehr über eine gesunde Ernährung wissen willst, komme einfach zu unseren kostenlosen Ernährungsvorträgen.

  • Sauna und Wechselduschen

Um deinen Körper auf die sich ändernden Temperaturen besser einzustellen kannst du in die Sauna gehen oder regelmäßig Wechselduschen machen.

  • Kreislauf in Schwung bringen

Damit dein Kreislauf in Schwung kommt und somit genug Energie für den Tag hat solltest du deine Sporteinheit nicht vergessen. Schon zwei EMS-Trainingseinheiten in der Woche reichen aus.

 

Du siehst, dies sind alles Dinge die einen gesunden Lebensstil ausmachen. So kannst du, in Kombination mit dem Slim-Gym Training zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.  Du bekämpfst nicht nur deine Frühjahrsmüdigkeit, sondern auch den Winterspeck der sich eventuell angesammelt hat.

Close Menu