Know-How seit 2007 in den Bereichen EMS Training, Ernährungsberatung & Personal Training

EMS Training

EMS Training – Vertrau auf unsere Expertise. Und wenn dir das nicht reicht, dann lass dich von unseren kooperierenden Ärzten und Physiotherapeuten beraten.

Slim-Gym greift auf ein seit 2007 gesammeltes Know-How zurück und zählt hiermit zu den Vorreitern in Sachen EMS Training. Bereits seit Jahrzehnten setzen Mediziner, Leistungssportler und Physiotherapeuten auf diese einzigartige Methodik!

Das Slim-Gym EMS Training wird auf deine persönlichen Anforderungen, Wünsche und dein Trainingsziel angepasst. Ein Personal Trainer begleitet dich bei jedem EMS Training und motiviert dich dein Fitness-Level sichtbar zu erhöhen. Das Tolle daran: Ein EMS Training dauert bei uns nur 16 Minuten.

Slim-Gym bietet EMS Training Berlin

Slim-Gym EMS-Training mit Personal Trainer

Wissenswertes zum EMS Training

EMS ist die Abkürzung für elektrische Muskelstimulation.

Den Ursprung dieser Methodik findet man in der Medizin und Rehabilitation. So wird die elektrische Muskelstimulation zum schonenden Aufbau von Muskulatur verwendet. Dabei soll der Muskel-Sehnen-Apparat mobilisiert werden und nach Traumata wieder hergestellt werden. Heutzutage wird in der Physiotherapie ein sogenannter Reizstrom eingesetzt, der mittels TENS-Gerät den Muskelaufbau fördert.

Unter EMS Training versteht man heutzutage ein Ganzkörpertraining mittels EMS Gerät.

Hierbei benötigt man einen Anzug mit eingearbeiteten Elektroden und ein EMS Trainingsgerät. Die Elektroden werden befeuchtet um die Leitfähigkeit herzustellen. Anschließend wird der Anzug auf die EMS Funktionswäsche gesetzt. Am Trainingsgerät wird nun je nach Trainingsziel sowie körperlicher Beschaffenheit ein Trainingsprogramm und die Intensität vom Personal Trainer eingestellt. Hierbei lassen sich über 8 verschiedene Kanäle die Körperbereiche mit unterschiedlicher Intensität trainieren. Dank dieser Technologie ist eine gezielte Ansteuerung möglich.

Du möchtest eher den Bauch und den Po trainieren? Oder geht es dir eher um die Rückenmuskulatur und die Tiefenwirkung von EMS? Alles kein Problem.

Der vom Gerät übertragene bioelektrische Impuls wird über das zentrale Nervensystem weitergeleitet und steuert die Muskulatur. Im Alltag sendet hingegen unser Gehirn kurze Reize, um die Muskulatur zu Bewegungsausführungen aufzufordern. Wie du hier feststellen kannst, handelt es sich also beim EMS Training um den natürlich Ablauf.

Um den Trainingseffekt zu beschleunigen, führen wir mit dir dynamische Übungsabläufe durch und trainieren den Körper in nur 16 Minuten!

  • Aktivierung von bis zu 500 Muskeln zeitgleich
  • Aktivierung von bis zu 90% der Muskelfasern (nur bis zu 75% der Muskelfasern während eines „normalen“ Gerätetrainings)
  • Beanspruchung von Spieler und Gegenspieler gleichzeitig und gleichmäßig
  • Keine Gelenkbelastung, da nicht gegen die Schwerkraft gearbeitet wird
  • Zeitliche Ersparnis – EMS-Training dauert nur 16 Minuten
  • Behebung von muskulären Dysbalancen
  • Aktivierung der tiefliegenden Muskelgruppen
  • Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur (optimal nach Entbindung)
  • Kräftigung der Tiefenmuskulatur
  • Muskulatur aufbauen
  • Abnehmen
  • Rücken stärken
  • Haut straffen
  • Cellulite bekämpfen
  • Schwangerschaftsrückbildung
  • Linderung von Harninkontinenz
  • Stabilität
  • muskuläre Ausdauer
  • Verbesserung der Schnellkraft
  • Verbesserung der Kraftausdauer
  • Verbesserung des Wohlbefindens

EMS-Training in nur 16 Minuten

Das EMS-Training dauert bei uns nur 16 Minuten. Inklusive Duschen und Umziehen liegt die durchschnittliche Aufenthaltsdauer unserer Kunden bei ca. 30 Minuten.

Warum 16 Minuten?

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass eine EMS-Trainingseinheit mit einer anspruchsvollen Intensität 15 Minuten dauern sollte, um eine optimale Belastung zu erzielen und die gewünschten Trainingseffekte zu erreichen. Da wir ca. eine Minute benötigen, um die optimale Intensität für dein Training festzulegen und ein Warm-Up stattfinden soll, dauert ein EMS-Training im Slim-Gym Club nicht mehr und nicht weniger als 16 Minuten.

Das ergänzende Stoffwechsel-Programm, welches wir empfehlen, sofern du schnellstmöglich und mindestens 5 kg abnehmen möchtest, läuft 25 Minuten.

In der Regel reichen 1 – 2 Trainingseinheiten pro Woche aus.

Je nach Programm kann ein Kraft-, Kraftausdauer- oder Stoffwechselprogramm durchgeführt werden. Im Fokus steht dabei dein persönliches Trainingsziel.

Zu beachten ist, dass der menschliche Körper nach einem EMS-Training Erholungsphasen von mindestens 2-3 Tagen benötigt. Dies hat unter anderem etwas mit der hohen Belastung der Muskulatur während eines Fitnesstrainings zu tun.

Der sogenannte CK-Wert (Creatinkinase) kann einen Rückschluss auf die Belastung der Muskulatur nach einem EMS-Training geben. Um den Wert im Normalbereich zu lassen und nicht in das Übertraining zu kommen, ist eine aufeinander abgestimmte Trainingssteuerung das A und O. Aus diesem Grund trainierst du in deinen ersten 10 Wochen bei uns nur 1 x pro Woche mit dem Krafttrainingsprogramm und 1 x pro Woche mit dem ergänzenden Stoffwechselprogramm.

Nach der Adaptionsphase (ersten 10 Wochen) gibt es ein Beratungsgespräch, in dem wir über deinen bis dato geleisteten Trainingsverlauf sprechen und dein zukünftiges Trainingsprogramm definieren.

Unser Trainingsablauf richtet sich nach dem Prinzip Safety First, das von der Universität Erlangen-Nürnberg und dem Gerätehersteller miha bodytec gefördert und gefordert wird. Das Ergebnis der Studie kannst du nachlesen, in dem du hier klickst:

Ganzkörper Elektromyiostimulation – eine Richtlinie zur sicheren und effektiven Anwendung. 2016-09. Kemmler

Höhere Intensität bei geringerem Zeitaufwand

Während eines EMS-Trainings arbeiten je nach Anzahl der eingesetzten Elektroden bis zu 500 der 650 verfügbaren Muskeln zeitgleich. Um so viel Muskulatur trainieren zu können, würdest du über 20 Stunden mit normalem Fitnesstraining verbringen müssen.

Besonders vorteilhaft ist, dass während einer EMS-Einheit „Spieler“ und „Gegenspieler“ gleichzeitig trainiert werden. Während eines „normalen“ Fitnesstrainings muss man hingegen von Trainingsgerät zu Trainingsgerät wandern, um diese Muskelgruppen nacheinander anzusprechen.

Hiermit hast du eine enorme Zeitersparnis und keine Gelenkbelastung.

Oft werden wir gefragt, ob das EMS-Training Schmerzen bereiten würde oder allgemein weh tut.

Das EMS-Training hat nichts mit Schmerzen zu tun. Das Gefühl eines EMS-Trainings ist schwer in Worte zu fassen. Vor allem deshalb empfehlen wir ein Probetraining zu vereinbaren und es zu testen.

Grundsätzlich fühlt man bei einer optimalen Intensität eine volle Muskelkontraktion. Um ein angenehmes EMS-Training zu absolvieren, empfehlen wir immer die Einhaltung der Trainingsvorbereitung. Dazu zählt die ausreichende Aufnahme von Wasser (mind. 0,5l) vor dem Training.

Gefährliche Stromimpulse?

Um Gottes Willen! EMS-Training arbeitet zwar mit Strom, schießt jedoch keinen direkten Strom aus der Steckdose in den Körper. Ein professionelles und zertifiziertes Gerät wandelt den Strom um. Die Muskulatur wird gereizt. Denn das Setzen eines sogenannten überschwelligen Trainingsreizes ist genau das Ziel eines Krafttrainings.

Die Muskulatur muss belastet werden, damit positive Effekte eintreten können.

EMS-Training ist jedoch bei bestimmten Kontraindikationen nicht einsetzbar. Diese findest du in unserer Kategorie Trainingsvorbereitung, die du vor deinem ersten Termin durchlesen solltest.

EMS-Training – Bringt es etwas oder doch herkömmlich trainieren?

EMS-Training hat viele Vorteile gegenüber dem herkömmlichem Fitnesstraining.

Die regelmäßige Durchführung von „normalem“ Gerätetraining kann ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielen. Problematisch ist jedoch oft die Umsetzung und der zeitliche Aufwand. Nur wenige haben die Zeit mehrere Stunden in der Woche im Fitnessstudio zu verbringen, anderen fehlt es an Motivation, mögen die Atmosphäre eines (überfüllten) Fitnesscenters nicht und wiederum weitere können aus gesundheitlichen Gründen kein Fitnesstraining im Sportstudio praktizieren.

Aber genau deshalb gibt es Slim-Gym!

Wir machen das Fitnesstraining wieder gesellschaftstauglich, persönlich, individuell und somit zeitkonform.

EMS-Training steht wissenschaftlich betrachtet auf wackligen Beinen?

Wer sich intensiv mit EMS beschäftigt, wird eine Menge und von Zeit zu Zeit immer mehr wissenschaftliche Studien, Tests, Untersuchungen und Erkenntnisse finden. Denn EMS spielt mittlerweile eine zentrale Rolle in der Entwicklung der Fitnessbranche.

Wir haben gleich eine Reihe von Fakten rund um das EMS-Training gesammelt und teilen diese gerne. Darüber hinaus greifen wir auf einen langjährigen, praktischen Erfahrungsschatz zurück (seit 2007 mit EMS-Training). Mit unseren eigenen Augen haben wir enorme Trainingserfolge gesehen und anhand einer Körperanalyse messbar feststellen können.

Wissenschaftliche Studien, Tests & Untersuchungen mit EMS-Training

Je nach Trainingszustand reichen in der Regel 1 – 2 Trainingseinheiten pro Woche aus, um Erfolge zu erzielen. Wie oft du trainieren solltest, verraten wir dir vor Ort im Rahmen eines Probetrainings und Beratunsgespräches.

Unsere Dienstleistung geht über das EMS Training hinaus. Vergleiche uns gerne mit Mitbewerbern. Wir sind uns sicher, dass unsere Leistungen dich überzeugen werden.

Slim-Gym steht für Kompetenz und Qualität. Unser Training verläuft systematisch, unter Berücksichtigung deines physischen Zustandes, deiner „sportlichen Vorgeschichte“ und gegebener Einschränkungen. Hierfür haben wir exklusive Kooperationen mit Ärztehäusern, Sportmedizinern, Osteopathen und Physiotherapeuten.

Ganz gleich ob dein Trainingsziel Muskelaufbau, Abnehmen, Haut straffen, Wohlbefinden steigern oder Rückenbeschwerden lindern lautet, wir haben ein auf dich zugeschnittenes Programm.

Einen detaillierteren Katalog mit häufig gestellten Fragen, findest du auf unserer FAQs-Seite.